Welche Drohne für Kinder

Drohnen für Kinder

Währenddessen Kinder früher mit Autos oder der Modelleisenbahn gespielt haben, dürfen es heute schon ausgefallene Spielsachen sein. So werden Drohnen in den Kinderzimmern immer beliebter. Beim Kauf einer Drohne für Kinder sollten Eltern jedoch verschiedene Aspekte beachten. Die Drohne sollte zum einen auch für Kinder zugelassen sein. Dies erkennen Eltern auf der Verpackung des Modells, wo ein Hinweis zur Altersfreigabe vermerkt ist. Kleinkinder sollten nicht mit einer Drohne spielen, da die Inhaltsstoffe auch schädliche Auswirkungen auf die Gesundheit haben könnten. Auch sollten die Drohnen nicht zu klein sein, damit jüngere Kinder nicht auf die Idee kommen das Spielzeug in den Mund zu nehmen.

Allgemeines zu Drohnen für Kinder

Bei Drohnen für Kinder muss der Sicherheitsaspekt dringend gegeben sein. Kinder sollten sich beim Umgang mit einer Drohne nicht verletzen können. Zudem sollte die Handhabung des gewählten Modells kindgerecht sein. Das Kind ist also nicht zu überfordern und sollte die Flugbewegungen seiner Drohne jederzeit nachvollziehen können. Umso weniger Tasten zu drücken sind, umso leichter kann ein Kind eine Drohne bedienen. Drohnen für Kinder sollten zudem sehr absturzsicher sein. Dafür lohnt es sich auch, etwas mehr zu investieren. Die Drohne sollte über ein schützendes Gehäuse verfügen, welches die verbaute Elektronik vor Beschädigungen bewahr.

Modelle von Drohnen für Kinder

Besonders beliebt bei Kindern sind die Mini-Drohnen des Herstellers Revell. Diese überzeugen einerseits durch ihre kompakten Maße. Außerdem sind sie zu günstigen Preisen zu erstehen und sehr einfach in der Handhabung. Kinder können entweder die Drohne selbst steuern oder auch ein Modell mit Autopilot bedienen. Zudem gibt es von Revell Geräte, die sich mit dem Smartphone verbinden lassen. Ein ebenso namhafter Hersteller, der Drohnen für Kinder zu günstigen Preisen anbietet ist Parrot. Diese Drohnen sind zumeist in der Lage viele verschiedene Flugmanöver zu realisieren. So kann das Kind die Drohne hinter sich her rollen lassen, aber auch einmal ein Looping versuchen. Günstig und leistungsstark zugleich sind Drohnen für Kinder des Herstellers Syma. Auch diese sind sehr einfach zu bedienen und zeichnen sich vor allem durch ein hohes Maß an Stabilität aus, was bei Kinder-Drohnen sehr wichtig ist. H107 Drohnen bringen Kindern doppelt Spaß, weil sie auch eine Videofunktion besitzen. Die Quadrocopter der Marke Bluebeach sind speziell für Kinder konfiguriert. Sie bringen nicht nur ein kindgerechtes Design mit, sondern lassen Kinderaugen bei jedem Flugmanöver leuchten.

Funktionsweise von Drohnen für Kinder

Drohnen, die speziell für Kinder angeboten werden, basieren auf einem sehr einfachen Funktionsprinzip. Zumeist muss das Kind nur einen Knopf betätigen und die Drohne ist einsatzbereit. Sollte das Kind bereits ein Smartphone besitzen, können Eltern sich auch für ein Modell entscheiden, welches mit diesem verbunden werden kann. Grund dafür ist, dass die Bedienung dann noch einfacher und mit einem gewohnten Gerät von statten gehen kann.

Preis-Leistungs-Verhältnis von Drohnen für Kinder

Was die Preise angeht, so können Drohnen für Kinder in allen erdenklichen Preisklassen erstanden werden. Es gibt sehr günstige Modelle, die sich vor allem am Anfang gut eignen. Entwickelt sich der Nachwuchs langsam zum Experten an der Drohne, dann können Eltern auch schon gern einmal etwas mehr investieren und eine Drohne erwerben, die mit vielen Funktionen und Extras ausgestattet sind.

Fazit

Drohnen für Kinder sind nicht allein als Spielzeug gedacht. Sie unterstützen das Kind auch und mobilisieren verschiedene Fähigkeiten. Motorik und Bewegung werden gestärkt. Auch entwickelt das Kind räumliches Denkvermögen, weil es die Drohne ja selbst steuern muss. Wer sein Kind bei der gesunden Entwicklung unterstützen möchte, kann es ruhig mit einer Drohne versuchen. Diese sollte jedoch altersgerecht sein und dem Kind keinen Schaden, etwa durch unnötige Abstürze oder eine Konfrontation mit der Wand zufügen. Auch sollte eine kindgerechte Drohne groß genug sein und keinerlei chemische Inhaltsstoffe besitzen, welche die Gesundheit gefährden können.

Bildquelle: © Pascal – Flickr.com


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.